Dienstag, 12. Mai 2015

Kleiner Einschub: Statt Sekt...

... ich weiß nicht mehr genau wann und wie das passiert ist, aber ich bin in ein Alter gekommen, wo man Leuten was mitbringt, wenn man bei denen eingeladen ist. Nicht nur bei Geburtstag oder so, da hab ich vorher schon was mitgebracht aber auch so bei Einladungen zum Essen abends oder so...
Das Paar, dass uns Sonntag eingeladen hatte, kann nicht so viel mit Alkohol anfangen (wie wir auch übrigens... ich hab noch geschenkte Weinflaschen vom letzten Jahr im Kühlschrank die feiern da bald Geburtstag). Deshalb suchte ich nach einer süßen Alternative und habe zwei Verpackungen gebastelt und mit Mini-Gummibär-Tütchen und Post it Blöckchen ausgestattet. Die Anleitung für die Verpackungen gibt es hier bei Stampin Club.


Die Papiere mit dem Chevron Muster sind von BoBunny, der "Beste Wünsche" Stempel, das korallfarbene Masking Tape, die Stempelfarben und die Stanzen für das Etikett sind von Stampin Up, Die Stanze für das gewellte Oval, das Türkis/weiß gestreifte Masking Tape, die Halbperlen und die Verschlussklammern sind aus dem Bastelladen. Die Post it Blöckchen hatte ich hier schon vorgestellt.

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee =)
    Ich finde Alkohol zu verschenken auch eher - schwierig :/

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) Aber die "Flasche Sekt" ist nun mal ein klassisches Mitbringsel. Aber hierzulande ist das Nicht-Trinken ja irgendwie schwierig. Ich behaupte dann einfach ich müsse noch fahren und selbst dann bekomme ich zu hören ich könne dann ja noch ein bis zwei Bierchen trinken... oder ist das nur im Rheinland so?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist das eigentlich ziemlich akzeptiert, nicht zu trinken. Vielleicht sind wir Pöttler da anders ;)

      Löschen